Der Vitakt-Blog

Gedanken, Ideen, Anregungen

Was passiert bei unserer täglichen Arbeit? Was gibt es Neues bei Vitakt? - Mit unserem Vitakt-Blog möchten wir Euch teilhaben lassen an Alltäglichem und Besonderem, an Schönem und Kuriosem, an Ernstem und Fröhlichem, an allem, was im Alltag kaum Zeit findet und dennoch berichtenswert ist. Habt auch Ihr Wünsche und Anregungen für unseren Blog? Schickt uns gerne eine E-Mail. Wir freuen uns! :)

Der Vitakt-Blog | 26.07.2019

"Was hat sich beim Vitakt-Basis im Laufe der Jahre geändert?"

Der Wandel von analoger zu digitaler Technik

Im letzten Blog-Beitrag hatten wir erklärt, was die Vorteile eines Stahlgehäuses bei einem Vitakt sind. Während es äußerlich am Vitakt-Basis-System kaum Veränderungen gegeben hat, gilt das nicht für das „Innenleben“.

Das Festnetz ist Vergangenheit

Zu Beginn der 90er-Jahre gab es ausschließlich analoge Festnetzanschlüsse. Seitdem hat sich sehr viel verändert. Heute gibt es neben der Telekom zahlreiche Telefonanbieter und die Wahlmöglichkeiten bei den Telefonanschlüssen haben sich enorm vergrößert. Neben dem reinen Telefonanschluss kann man heute auch noch Internet über DSL/VDSL/Glasfaser dazu bekommen oder über den Kabelanschluss telefonieren. Auch Telefonboxen mit einer eingebauten SIM-Karte, an die das Telefon des Kunden angeschlossen werden kann, sind immer häufiger anzutreffen. Allen diesen Anschlussvarianten gemein ist, dass sie auf digitaler Technik basieren.

Erster Anbieter eines VoIP-fähigen Hausnotrufsystems

Die GS electronic GmbH, die die Vitakt-Hausnotrufsysteme entwickelt und baut, hat sich frühzeitig darauf vorbereitet, dass es eine Umstellung von analoger auf digitale Technik geben wird. Bereits 2011 wurde daher das Vitakt-Basis auf den Markt gebracht, das mit der digitalen Technik funktioniert. Diese ist auch unter dem Begriff VoIP (Voice over Internet Protocol) oder auch NGN (Next Generation Network) bekannt. Letzterer Begriff bezeichnet die Netzwerktechnologie, die die alten (analogen) Telefonnetze abgelöst hat. Vitakt Hausnotruf war der erste Anbieter, der ein derartiges Gerät auf den Markt gebracht hat. Dadurch waren wir bereits vor der Umstellung der Telekom von Festnetz auf VoIP auf diesen Schritt vorbereitet und die meisten der angeschlossenen Vitakt-Basis-Systeme verfügten zu diesem Zeitpunkt bereits über die digitale Technik.

Unbegrenzt anschlussfähig

Das Vitakt-Basis kann heute (Stand Juli 2019) mit allen bekannten Telefonanschlüssen von allen Telefonanbietern verbunden werden. Wird der Telefonanschluss über einen Router oder eine Telefonbox bereitgestellt, wird das Vitakt-Basis daran angeschlossen. Dazu wird in einigen Fällen ein Adapter benötigt. Dieser liegt seit drei Jahren allen Vitakt-Basis-Geräten (kostenlos) bei.

Steter Anpassungsprozess an sich verändernde Technik

Die Entwicklung von Routern und anderem Zubehör bleibt nicht stehen. Die Technikhersteller und die Telefonunternehmen bringen ständig neue Modelle auf den Markt. Unsere Technikabteilung bestellt dann diese Modelle, um zu prüfen, ob sie mit dem Vitakt-Basis kompatibel sind. Gegebenenfalls werden dann die Einstellungen innerhalb des Vitakt-Basis so verändert, dass sie damit verbunden werden können. Das ist auch einer der Gründe, warum wir lagernde Geräte, die länger als ein halbes Jahr nicht im Einsatz waren, zu uns zurückholen. Das gilt auch für Geräte, die länger als ein halbes Jahr bei einem Vitakt-Partner gelagert haben und in dieser Zeit nicht zum Einsatz gekommen sind. Auch diese lassen wir nach Rücksprache mit dem Vitakt-Partner abholen. Der Zeitraum hört sich sehr kurz an, aber aufgrund der schnellen Veränderungen im Telefonbereich muss das so sein. Denn wir möchten gewährleisten, dass unsere Geräte immer auf dem neuesten Stand der Technik sind.

Fragen zum Anschluss des Vitakt-Basis? Unsere Technik-Hotline hilft!

Wenn Sie Vitakt-Partner sind, haben Sie wahrscheinlich auch schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Sie mit unserer Technik Hotline wegen des Anschlusses an einen Router oder wegen anderer Fragen telefoniert haben. Wir hoffen, dass Sie dann ebenfalls die Erfahrung gemacht haben, dass unsere Techniker trotz der großen Zahl an unterschiedlichen technischen Konstellationen nahezu in allen Fällen eine Lösung anbieten konnten und das Vitakt-Hausnotrufsystems danach angeschlossen werden konnte. Manchmal wünschen wir uns die Zeiten zurück, wo die Voraussetzungen in allen Haushalten gleich waren und ein Vitakt-Basis so einfach zu installieren war, wie heute ein Vitakt-Vario.

Das Thema des nächsten Blogs wird sein, warum das Trinken von Wasser so wichtig ist und was wir dafür tun, um unsere Vitakt-Kunden dazu zu motivieren.