Der Vitakt-Blog

Gedanken, Ideen, Anregungen

Was passiert bei unserer täglichen Arbeit? Was gibt es Neues bei Vitakt? - Mit unserem Vitakt-Blog möchten wir Euch teilhaben lassen an Alltäglichem und Besonderem, an Schönem und Kuriosem, an Ernstem und Fröhlichem, an allem, was im Alltag kaum Zeit findet und dennoch berichtenswert ist. Habt auch Ihr Wünsche und Anregungen für unseren Blog? Schickt uns gerne eine E-Mail. Wir freuen uns! :)

Das Vitakt-Basis: Außen Tradition, innen mit Innovation!

Der Vitakt-Blog | 28.06.2019

„Hallo Vitakt!“

Warum ist das Gehäuse des Basis-Geräts aus Stahl?

Gelegentlich werden wir von Vitakt-Partnern gefragt, warum das Gehäuse unseres Vitakt-Basisgerätes aus Stahl ist. „Wäre Kunststoff nicht vielleicht besser?“ lautet dann oft eine Überlegung.

Wir sagen: Nein, denn Kunststoffgehäuse

1. sind nicht so hygienisch zu reinigen,
2. sehen nach geraumer Zeit nicht mehr schön aus (Sonne, Zigarettenrauch),
3. weisen Risse durch kleinere oder größere Stürze/ Stöße auf,
4. tragen zu erhöhter Umweltbelastung bei.

Gute Gründe für Stahl!

Schon 1993 wurde das Vitakt-Basis-Gehäuse von Plastik auf Stahl umgestellt und ist seitdem „äußerlich“ nahezu unverändert. Für das Gehäuse aus Stahl gibt es viele gute Gründe, denn unsere Erfahrungen und auch Gespräche mit anderen Hausnotrufanbietern haben gezeigt, dass Kunststoffgehäuse Nachteile aufweisen, die sich erst nach längerer Nutzungsdauer herausstellen: So kann es bei starkem Lichteinfall (Sonne) ausbleichen, es weist Benutzungsspuren auf und verfärbt sich.

Vitakt-Hausnotrufgeräte werden – nachdem sie zu uns zurückkommen - sehr gründlich gereinigt. Das ist in dieser Form prinzipiell nur mit Stahl möglich! Sie sind danach hygienisch in einem einwandfreien Zustand. Der nächste Vitakt-Kunde, der mit diesem Vitakt-Gerät und dem Notrufknopf versorgt wird, erhält ein frisches System, das gewartet und mit aktuellster Hard- und Software ausgerüstet auf den neuesten Stand gebracht wurde, wenn es unser Haus verlässt.

Schwergewichte, aber mit Herz und Köpfchen!

Größe und Standfestigkeit unserer Geräte haben schon bei der Entwicklung eine entscheidende Rolle gespielt: Da Vitakt immer später einzieht als das Haustelefon, war es für uns sehr wichtig, dass jedes Haustelefon darauf Platz finden muss! Ladestationen von schnurlosen Telefonen bis hin zu Telefonen für Sehbehinderte werden lediglich um 4 cm erhöht und können am gewohnten Platz stehen bleiben.

Die Tatsache, dass Stahl sehr robust, stabil und vor allem auch schwerer als Kunststoff ist, schützt unsere Systeme und damit auch unsere Kunden zusätzlich: Die Geräte haben einen sicheren Stand und können nicht so schnell hinunterfallen. Und selbst wenn ein Vitakt-Gerät versehentlich von einem Möbelstück stürzen sollte, so bleibt es in der Regel völlig unbeschädigt und kann einfach wieder aufgestellt werden.

Ein indirekter, aber wichtiger Pluspunkt, der zusätzlich für ein Stahlgehäuse spricht, ist die Recyclingfähigkeit und somit auch der Umweltschutz: Mit einem Stahlgehäuse können Vitakt-Hausnotrufsysteme wesentlich häufiger in den Wiedereinsatz gebracht werden als ein Hausnotrufsystem aus Kunststoff. So sparen wir wertvolle Ressourcen und schonen damit nachhaltig die Umwelt.

Doch damit nicht genug: Optimal hören und gehört werden durch gute Akustik!

Einen weiteren wichtigen Vorteil bietet das Stahlgehäuse in Verbindung mit seiner Größe: Sie ermöglicht eine ausgezeichnete und vor allem wesentlich bessere Akustik, als es bei den kleineren Kunststoffgehäusen der Fall ist, da ein relativ großer Lautsprecher in unser Gehäuse eingebaut werden kann. So ist der Vitakt-Kunde in der Lage uns optimal zu hören und mit dem Mitarbeiter in der Vitakt-Serviceleitstelle zu kommunizieren. Das kommt besonders in Verbindung mit der Möglichkeit zum Tragen, dass wir als einziger Hausnotrufanbieter die Lautstärke des Lautsprechers per Tastendruck bis auf das Siebenfache erhöhen können. Zudem kann das Mikrofon durch die Mitarbeiter in der Serviceleitstelle um den siebenfachen Faktor empfindlicher gestellt werden.

Zusammengefasst ergeben sich also viele Argumente für die Nutzung von Stahl:

  1. Die Vitakt-Geräte sind leicht und vor allem hygienisch zu reinigen.
  2. Sie sehen beim Wiedereinsatz frisch und neuwertig aus.
  3. Kleinere und größere Stürze/Stöße werden abgefangen und richten keinen großen Schaden an.
  4. Die Standfestigkeit des Stahlgehäuses ermöglicht eine erhöhte Sicherheit für den Vitakt-Kunden und einen flexiblen Standort für Haustelefone.
  5. Ein Stahlgehäuse bietet viel Raum für optimale Akustik.
  6. Vitakt-Geräte sind wiederverwendbar und damit recycelbar.

Außen mit Tradition, von innen mit Innovation!

Obwohl sich unser Vitakt-Basis-System äußerlich kaum verändert hat, so hat es im Inneren im Laufe der Jahre technische Revolutionen erlebt… Doch hierzu gibt es mehr in einem unserer nächsten Blogs.

Also: Wir freuen uns auf Euch, denn wir sind immer für Euch da!


Euer Vitakt-Team