TANZEN FÜR SENIOREN

Lesedauer: 2-3 Minuten

Vor, zur Seite, ran – zurück, zur Seite, ran: Wenn Sie früher bereits einen Tanzkurs besucht haben, kommt Ihnen der Grundschritt des langsamen Walzers bekannt vor.  Ganz gleich, ob Sie Anfänger oder Wiedereinsteiger sind - fürs Tanzen ist man nämlich nie zu alt, warum nicht nochmal damit starten? Hier erfahren Sie, warum Tanzen im Alter mehr als nur ein Hobby ist.

 

Tanzen hält Kopf und Körper fit – und beflügelt die Seele

Es gibt viele gute Gründe, wieder eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen: Tanzen trainiert die Koordinationsfähigkeit und Ausdauer, stärkt das Herz-Kreislauf-System und den Rücken – kurz: Es hält den Körper fit und beweglich. Gleichzeitig ist die moderate Sportart gelenkschonend und birgt kaum Verletzungsgefahren. Wenn Sie ein Hobby suchen, das Sie bis ins hohe Alter ausüben können, ist Tanzen perfekt. Aber die Bewegung zu Musik belebt nicht nur den Körper: Sich auf Schrittfolgen zu konzentrieren und verschiedene Figuren und Abläufe zu merken, fördert die Konzentration und trainiert das Gehirn. Hinzu kommt: Wer die eigenen Schritte stets dem rhythmischen Wechsel der Musik anpasst, bleibt auf Zack.

Tanzen hebt die Stimmung

Sich zu Musik bewegen macht glücklich und befreit! Viele neurologische Studien belegen tatsächlich die positive Wirkung von Tanz und Musik auf den Geist: Sie rufen Erinnerungen wach und lassen Schmerzen in den Hintergrund rücken. Viele Fachleute aus der Medizin empfehlen Tanzen. Es hilft nachweisbar positiv im Kampf gegen Demenz, Parkinson und bei anderen Krankheitsbildern.

Tanzen ist gesellig

Neben vielen Vorteilen macht Tanzen Spaß und ist gesellig. Die gemeinsame Freude an der musikalischen Bewegung verbindet! In einem Tanzkurs haben Sie die Möglichkeit, sich regelmäßig mit Gleichgesinnten zu treffen und neue Bekanntschaften zu schließen. Und so finden Sie bei guter Musik und in heiterer Runde vielleicht neue Bekannte oder Freunde.

Alle können mitmachen

Das Schöne am Tanzen ist: Alle können mitmachen, das Angebot richtet sich an jede Altersklasse und Fitness. So gibt es auch Kurse für Demenzkranke oder für Menschen, die auf den Rollator angewiesen sind. Unter dem Angebot finden sich auch Tanzkurse, die als Herz-Kreislauf-Training, zum Muskelaufbau, als Rückenschule oder Entspannungstraining geeignet sind.

Zahlreiche Tanzschulen haben mittlerweile Kurse, die sich an Senioren richten. Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband (ADTV) hat ein speziell auf Senioren zugeschnittenes Konzept entwickelt, das an den ADTV-Tanzschulen angeboten wird.

Der Bundesverband Seniorentanz e.V. (BVST) bietet Kurse in den eigenen Räumlichkeiten. Auch in Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Kirchengemeinden, Sportvereinen, Volkshochschulen, Seniorenzentren und Pflegeheimen findet man Angebote. Erkundigen Sie sich also am besten direkt bei einer Einrichtung in Ihrer Nähe.