Tipps von unserer Spürnase

Unbekannte, die Ihr Haus betreten möchten

Lesedauer: 1 Minute

Betrüger versuchen gewaltfrei in Wohnungen zu gelangen, um Wertsachen zu stehlen. Diese geben sich als Mitarbeiter von Institutionen (Mietvereinen, Ordnungsamt, Energie- und Wasseranbietern, ...) aus. Sie möchten nachschauen, ob Ihr Vermieter seinen Pflichten nachgekommen sei und beispielsweise die Wohnung mit Rauchmeldern ausgestattet hat. Oder sie behaupten, dass sie als Handwerker geschickt wurden, um Ihren Stromzähler oder Wasserstand abzulesen.

 

Die Polizei rät:

  • Merken Sie sich diese einfache Regel: „Ich muss keine Fremden in meine Wohnung lassen!“
  • Schauen Sie sich die Person vorher über den Türspion an und öffnen Sie nur die Tür bei vorgelegtem Sperrriegel.
  • Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung.
  • Rufen Sie im Zweifel vor Einlass die Behörde selbst an und gleichen Sie die Informationen ab.
  • Wehren Sie sich energisch und sprechen Sie laut, rufen Sie um Hilfe. Sie können Ihren Vitakt-Sender drücken und wir melden uns!
  • Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind.